Slider Produktesortiment
Slider HPZ Kreuzlingen
Slider Herbst Luftbild
Slide 3
A-  A=  A+

Heilpädagogik

Es gibt nur einen Vortragzyklus zur Heilpädagogik, also zur Arbeit mit Kindern mit besonderem Förderbedarf, von Steiner (Heilpädagogischer Kurs, 12 Vorträge gehalten 1924). In diesem werden die Krankheitsbilder als Einseitigkeiten der menschlichen Konstitution dargestellt, welche „in intimerer Art auch im sogenannten normalen Seelenleben bemerkbar“ sind (Steiner 1975, S.11). Deshalb verlangt Steiner auch vom Heilpädagogen, dass er/sie sich zuerst die Kenntnis der Pädagogik für gesunde Kinder, gewissermassen als Grundlage, aneignet, und er/sie soll wie in dieser „als Erzieher im allereminentesten Sinne Selbsterziehung pflegen“ (Steiner 1975, S. 75). Steiner fordert – ähnlich wie Bettelheim – die bewusste Gestaltung des Seelenraums/psychischen Raumes, um das Kind korrigierende Erfahrungen machen zu lassen. Anders ausgedrückt: Der Erzieher/die Erzieherin verändert sich (und nicht das Kind), damit das Kind an dem Erzieher, an der Erziehrein die Erfahrungen machen kann, die ihm einen Anstoss geben, sich weiter zu entwickeln, welches der Grundgedanke im Konstruktivismus ist.

 

Aktuell

Reise zum 1. Weltkongress für Menschen mit Behinderungen

 

Delegierte des Ekkharthofs reisen nach Jekaterinburg

Spatenstich zum Bauprojekt "Schule und Infrastruktur Ekkharthof"

 

Nach fast neun Jahren Planungsphase geht es endlich los! Am Ekkharthof wird ausgebaut, neu gebaut und modernisiert.

Bericht Mitarbeitendenzufriedenheit

 

Die Mitarbeitendenzufriedenheit dient der Qualitätssicherung und -entwicklung am Ekkharthof und wird regelmässig durchgeführt.

 

social media

facebook

 

twitter

 

Ekkharthof  ▪  Rütelistrasse 2  ▪  CH-8574 Lengwil  ▪  Tel.: +41 (0)71 686 65 55  ▪  Fax.: +41 (0)71 686 65 52  ▪  info at ekkharthof dot ch  ▪  Impressum